Lydia-Kirchengemeinde Hagen

Neue Homepage

Ab dem 1.1.2021 ist die Ev. Kirchengemeinde Vorhalle Teil der Lydia-Kirchengemeinde Hagen. Diese Homepage wird daher bald abgeschaltet. Sie finden, was sie über Ihre Kirchengemeinde in Vorhalle und dem Hagener Norden suchen dann auf www.lydia-hagen.de. Sie können auch einfach auf das Bild des Logos klicken. Schön, dass Sie weiterhin dabei sind!

Dialogpredigt zum 4. Advent

Zum vierten Advent unterhalten sich Henning Waskönig und Frauke Hayungs über eine Geschichte von Sara und Abraham. Es geht um Begegnungen, vielleicht sogar mit Gott, um Lachen und auch darum, wie die gute Botschaft vermittelt werden kann.

Wenn Sie auf das Bild klicken, können sie die Predigt hören. Die Geschichte dazu steht im ersten Buch Mose:

1. Buch Mose, Kapitel 18, die Verse 1-15.

Und der HERR erschien ihm im Hain Mamre, während er an der Tür seines Zeltes saß, als der Tag am heißesten war. 2 Und als er seine Augen aufhob und sah, siehe, da standen drei Männer vor ihm. Und als er sie sah, lief er ihnen entgegen von der Tür seines Zeltes und neigte sich zur Erde ...
9 Da sprachen sie zu ihm: Wo ist Sara, deine Frau? Er antwortete: Drinnen im Zelt. 10 Da sprach er: Ich will wieder zu dir kommen übers Jahr; siehe, dann soll Sara, deine Frau, einen Sohn haben. Das hörte Sara hinter ihm, hinter der Tür des Zeltes. 11 Und sie waren beide, Abraham und Sara, alt und hochbetagt, sodass es Sara nicht mehr ging nach der Frauen Weise. 12 Darum lachte sie bei sich selbst und sprach: Nun, da ich alt bin, soll ich noch Liebeslust erfahren, und auch mein Herr ist alt! 13 Da sprach der HERR zu Abraham: Warum lacht Sara und spricht: Sollte ich wirklich noch gebären, nun, da ich alt bin? 14 Sollte dem HERRN etwas unmöglich sein? Um diese Zeit will ich wieder zu dir kommen übers Jahr; dann soll Sara einen Sohn haben. 15 Da leugnete Sara und sprach: Ich habe nicht gelacht –, denn sie fürchtete sich. Aber er sprach: Es ist nicht so, du hast gelacht.

Ihnen und Ihren Familien einen gesegneten vierten Advent.

Gottesdienste ausgesetzt

Liebe Gemeindeglieder, liebe Gottesdienstbesucher*innen,


schweren Herzens teile ich Ihnen mit, dass  das Presbyterium der Evangelischen Kirchengemeinde Vorhalle soeben beschlossen hat, der Empfehlung unserer Präses zu folgen und ab sofort alle Gottesdienste zunächst bis zum 10. Januar 2021 auszusetzen. Das betrifft auch die Gottesdienste am Heiligen Abend und am ersten Weihnachtsfeiertag.

Die gute Nachricht:
Weil  Gottesdienste ausfallen, fällt Weihnachten noch lange nicht aus.
Christus wird geboren. Er lässt sich erstaunlicher Weise durch nichts davon abhalten, uns nahe zu kommen. Und dabei bindet er sich nicht an Kirchengebäude. Seine Krippe steht auch bei Ihnen zuhause.

Was wird also mit Heilig Abend?
Unsere Idee ist , den Menschen, die sich für die Heiligabendgottesdienste angemeldet haben, pro Haushalt eine  „Weihnachtstüte“ vorbei zu bringen, mit der sie einen kleinen Weihnachtsgottesdienst zuhause feiern können.

Video-Gottesdienst

Als Alternative haben wir außerdem für den Heiligen Abend einen Video-Gottesdienst in der Kreuzkirche aufgenommen, der um 13 Uhr freigeschaltet und hier auf unserer Homepage verlinkt wird.

Offene Kirche

Zusätzlich wird die Kreuzkirche am Heiligen Abend zwischen 15 und 18 Uhr zum Stillen Gebet offen gehalten. Man kann dort kurz verweilen, den Weihnachtsbaum anschauen und eine Kerze anzünden. Wir werden darauf achten, dass sich keine Grüppchen bilden und jederzeit die Abstands- und Hygiene-Regeln eingehalten werden. Es dürfen höchsten 10 Besucher*innen gleichzeitig in der Kirche sein.

Zusammenstellung der Angebote aus Lydia

Eine Zusammenstellung der alternativen Angebote aus der gesamten künftigen Lydia-Gemeinde finden Sie, wenn Sie HIER klicken.

Ich kann mir vorstellen, dass Sie enttäuscht sind. Wenn Sie noch einmal persönlich Rücksprache halten möchten, stehe ich gerne zur Verfügung (02331 5994185)

In all dem Mist und der Unsicherheit gerade
grüße ich Sie herzlich
voller Vorfreude auf Weihnachten - trotz allem

Ihre Pfarrerin
Frauke Hayungs

Spendenaufruf für die Heizung in der Kreuzkirche

Liebe Gottesdienstbesucher*innen,

leider haben wir zurzeit Probleme mit unserer Öl-Heizung. Daher kann die Kreuzkirche im Moment nicht geheizt werden. Das ist im Winter sehr ungünstig. Ein Lichblick: Von allen Wintern ist der, in dem wir sowieso nur eingeschränkt Gottesdienste feiern dürfen, wohl der günstigste, wenn so etwas passiert...

Das Presbyterium möchte aus Umweltgründen gerne von der Ölheizung auf eine Gasheizung umstellen. Das ist eine große Investition für uns. Daher bitten wir Sie um Ihre Spende.

Wenn Sie etwas spenden möchten, können Sie das auf unser Konto bei der Sparkasse Hagen tun:

IBAN: DE44450500010104001607
BIC:   WELADE3HXXX

Stichwort: Heizung der Kreuzkirche.

Selbstverständlich erhalten Sie für Ihre Zuwendung eine abzugsfähige Spendenbescheinigung über unser Gemeindeamt. Bitte geben Sie dafür die Adresse an, an die die Spendenbescheinigung versandt werden soll.

Wir hoffen, dass die Kirche so schnell wie möglich wieder warm wird.

Ihre Pfarrerin

Frauke Hayungs

Liebe Gemeindeglieder, 
liebe Besucherinnen und Besucher unserer Webseite, 

wir freuen uns, dass Sie sich für die Evangelische Kirchengemeinde Vorhalle interessieren. Wir selbst haben Freude an unserer Gemeinde und hoffen dass es Ihnen auch so ergeht.

Falls Sie Fragen haben, die über die Informationen unserer Homepage hinausgehen, stehen Ihnen die Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner unserer Kirchengemeinde gerne zur Verfügung. 

Viel Spaß mit unserer Seite,
Ihr

Presbyterium

Online Spenden für Brot für die Welt

Auch wenn Sie am Erntedankfest nicht in der Kreuzkirche sind, können Sie für Brot für die Welt spenden. Klicken Sie einfach auf das Foto mit der Spendendose. Vielen Dank für Ihre Gabe, gerade in diesen schwierign Zeiten!

"Das Andachtstelefon" gibt es jetzt als Podcast

Die künftige Lydia-Kirchengemeinde Hagen veröffentlicht ihr Andachtstelefon nun auch als Podcast. Kurzandachten - dort wo Sie gerade sind. Eine Atempause. Nachdenken. Innehalten. Und vielleicht auch genau der Impuls, den Sie brauchen. Jede Woche gibt es zwei neue Folgen. Sie können "Das Andachtstelefon" u.a. bei Spotify oder iTunes abonnieren. Oder den RSS-feed in Ihr Podcast-Programm eingeben: https://anchor.fm/s/30a410e8/podcast/rss . Die letzten letzten 6 Folgen finden Sie auch auf unserer Homepage, wenn Sie auf das Bild klicken. Selbstverständlich können Sie wie bisher auch einfach anrufen unter: 02331 9108354.

Die neusten Folgen:

23.02.2021

Sendungsbewusstein

19.02.2021

Hoch die Hände, Wochenende

16.02.2021

Am Aschermittwoch ist alles vorbei

Aktuelle Termine

Meldungen aus der Landeskirche

24.02.2021

Weltgebetstag 2021: Analog und digital, vielfältig und kreativ

24.02.2021

30.000 Euro Nothilfe für Opfer von Gewalt im Ostkongo

24.02.2021

Orgeltag Westfalen 2021

16.02.2021

Online-Gottesdienst zu Aschermittwoch

16.02.2021

Kirchliches Filmfestival für Oktober geplant / Monatlich besondere Filme online