Taufe

Taufschale

Mit der Taufe wird der Bund zwischen Gott und Mensch besiegelt und der Täufling in die kirchliche Gemeinschaft aufgenommen. Oft werden die Kinder im ersten Lebensjahr getauft, aber ein späterer Zeitpunkt ist ebenfalls möglich. Selbstverständlich können sich auch Erwachsene taufen lassen.

Die Taufe geschieht in der Evangelischen Kirchengemeinde Vorhalle in der Regel im Sonntagsgottesdienst in der Kreuzkirche.

Bitte nehmen Sie zur Vorbereitung einer Taufe Kontakt zum Gemeindebüro auf. Vor der Taufe führt die Pfarrerin bzw. der Pfarrer ein Taufgespräch mit Ihnen, um Hintergründe, Abläufe und offene Fragen zu besprechen. Dazu ist es hilfreich, wenn Sie das Formular zur Anmeldung, zu dem Sie in der rechten Spalte einen Link finden, ausgefüllt dabei haben. Sie können es am Computer ausfüllen und dann ausdrucken. 

Zur Taufe eines Kindes gehören Paten. Alle getauften Christen, deren Kirchen der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen (ACK) angehören, können Paten werden. Evangelische Christen müssen konfirmiert und mindestens 14 Jahre alt sein. Mindestens einer der Paten muss Mitglied einer Konfession sein, die die Magdeburger Erklärung unterschrieben hat.  Die Paten, die nicht zu der Evangelischen Kirchengemeinde Vorhalle gehören, benötigen eine Bescheinigung ihrer Heimatgemeinde über die Berechtigung zur Übernahme des Patenamts. Weitere Infos finden Sie hier.

Sie suchen einen passenden Taufspruch? Veielleicht hilft Ihnen diese Seite weiter.