Konfirmation

Unsere Konfi-Arbeit erstreckt sich jeweils über ein Jahr. Nach den Sommerferien trifft sich die Gruppe jeweils einmal im Monat samstags von 10 bis 14.30/15 Uhr. Es gibt zwei Freizeiten, die verbindlich zur „Konfi-Zeit“ dazugehören. Wir erwarten, dass die Konfirmandinnen und Konfirmanden und gerne auch ihre Eltern regelmäßig den Sonntagsgottesdienst besuchen.

Unsere Konti-Arbeit ist bewusst nicht als Frontalunterricht konzipiert sondern hat viele spielerische und kreative Anteile. Sie wird gemeinsam mit einem Team von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit großem Spaß und Engagement durchgeführt.

Die Konfirmation erfolgt an einem der letzten Sonntage vor den Sommerferien.

Wenn Ihr Kind in unserer Gemeinde gemeldet ist, das ist der Fall, wenn es evangelisch getauft ist  und in der Gemeinde wohnt, werden wir es anschreiben. 
Wir schreiben den Brief in der Regel im Mai/Juni des Jahres, in dem ihr Kind die 6. Klasse besucht. 

Wenn Sie
- sich nicht sicher sind, ob Ihr Kind auf unserer Liste steht,
- wenn Ihr Kind nicht auf Gemeindegebiet wohnt, es aber doch bei uns zu Konfirmation gehen möchte, oder
-wenn Sie wider Erwarten keinen Brief erhalten haben,
wenden Sie sich bitte an unser Gemeindebüro.

In diesem Brief stehen die Informationen, die Sie und Ihr Kind brauchen. 

Wir werden in diesem Brief einladen zu einem Informations- und Anmeldeabend.
Sie können dann mit Ihrem Kind entscheiden, ob es an der Konfirmandenarbeit (früher sagte man „kirchlicher Unterricht“) teilnehmen möchte. 

Auch wenn Ihr Kind nicht getauft ist, kann es an der Konfirmandenarbeit teilnehmen. Wenn es konfirmiert werden möchte, wird es dann während der Konfi-Zeit getauft.